Alarm over IP

Verbindung von Sicherungs- und Alarmmeldesystemen

Alarm Over IP – Inter.net

Mit Inter.net Alarm over IP (AoIP) ermöglichen wir Anbietern von Securitydienstleistungen eine kostengünstige Anbindung vorhandener Kundenalarmmeldesysteme an die jeweiligen Leitstellen und Servicedienste. Bereits seit 2005 vertrauen führende Unternehmen der Branche auf Alarm over IP-Lösungen von Inter.net Germany. Bis heute verbinden wir bundesweit bereits weit über 30.000 Kunden zuverlässig mit den zuständigen Leitstellen.

Erzwungener Technologiewandel bei allen Telefonanbindungen

Die Pläne der Deutschen Telekom sahen vor, alle Telefonverbindungen flächendeckend bis zum Jahre 2014 schrittweise auf Voice over IP (VoIP) umzustellen. In der Folge wurden bisher genutzte Leitungswege (analog, ISDN, X.25 und X.31) vollständig abgeschaltet. Im Bereich der analogen Leitungen war die Umstellung bereits seit Ende 2009 in vollem Gang. Kunden von Alarm- und Securitydiensten sind somit zur Umrüstung vorhandener Übertragungseinrichtungen gezwungen.

  • Zukunftssichere IP-Verbindung für Sicherungs- und Alarmmeldesysteme
  • Kostengünstige Endkundenaufschaltung an die Notruf- /Serviceleitstelle
  • Keine zusätzlichen Leitungskosten
  • Bereitstellung vorkonfigurierter Router und Breitbandanschlüsse
  • Resellerfähige Lösungen mit VdS-Zertifizierung
  • 24/7 Kundensupport – auch als Callcenter-Service

Das technische Konzept

Grundlage für das AoIP-Konzept von Inter.net Germany ist der Aufbau einer direkten, abhörsicheren IP-Verbindung zwischen dem Alarmgeber auf der Kundenseite und der zuständigen Notrufleitstelle. Jeder Kunde des Sicherheitsdienstleisters erhält einen vorkonfigurierten IP-Router, der die Signale des jeweiligen alarmgebenden Gerätes entgegen nimmt. Der IP-Router stellt zunächst eine Verbindung mit unserem Rechenzentrum her und wird von uns anhand seiner festen IP-Adresse, einer Zugangskennung sowie eines Kennwortes überprüft. Ist die Authentifizierung erfolgreich abgeschlossen, wird die Verbindung über eine dedizierte Breitband-Festverbindung an die zuständige Leitstelle weiter vermittelt. Die Verbindung ist in wenigen Sekunden hergestellt und zu jeder Zeit vor unberechtigten Fremdzugriffen von außen geschützt

Endkundenanbindung über Standard T-DSL

Bei Nutzung eines DSL-Zugang der DTAG, werden die zu übertragenden Paketdaten mit einer eindeutigen Zugangskennung inklusive eines anbieterbezogenen Prefix versehen. Bereits in der DSL-Vermittlungsstelle der DTAG werden die Daten anhand des Prefix ausgefiltert und direkt in unseren IP-Backbone weitergeleitet. Die Daten werden also frühzeitig in unser abgeschirmtes IP-Netzwerk überführt, ohne jemals das öffentliche Telekommunikationsnetz der DTAG zu passieren.

Endkundenanbindung über alternative Anbieter

Bei Nutzung von Anschlüssen anderer Telekommunikationsanbieter wie zum Beispiel Arcor, QSC, Versatel oder Alice, kommt ein alternativer aber ebenso sicherer Übertragungsweg zum Einsatz. Über PPTP (Point-to-Point Tunneling Protocol) wird ein VPN-Tunnel aufgebaut und auf Ebene 2 verschlüsselt. Erst nach erst nach erfolgreicher Authentifizierung der anbieterspezifischen Pre-/Postfix-Zugangskennung wird die Verbindung durch Inter.net Germany an die zuständige Leitstelle übermittelt.

Verfügbarkeit und Lastverteilung

Sämtliche Komponenten unserer Netzwerk-Infrastruktur, der Rechenzentren sowie die Systeme zu Prüfung der Authentifizierungsdaten sind georedundant (mindest doppelt an 2 geografisch getrennten Rechenzentren) ausgelegt und garantieren die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit. Zusätzlich stellen Load Balancer die gleichmäßige Verteilung der Meldungen zu den Leitstellen unsere Kudnen sicher.

Die Authentifizierung der Zugangskennungen erfolgt im ständigen Abgleich zwischen unseren Rechenzentren in Berlin und Frankfurt am Main. Steht dem Kunden mehr als eine Leitstelle für die Meldungsannahme zur Verfügung, überwachen wir die Verfügbarkeit aller Standorte fortlaufend und übermitteln eingehende Meldungen jeweils an die Leitstelle mit der geringsten Auslastung.

Unsere Rechenzentren sowie alle Notruf- und Serviceleitstellen sind direkt an einen ringförmigen Multi GB-Backbone angeschlossen. Peerings zu verschiedenen unabhängigen Netzanbietern gewährleisten bundesweit einen schnellen und unterbrechungsfreien Datenverkehr. Jede unplanmäßige Unterbrechung einer IP-Verbindung, wird im Netzwerküberwachungszentrum oder in der zuständigen Leitstelle unverzüglich registriert und gemeldet.

 

Machen Sie AoIP zu Ihrem eigenen Produkt – VdS Zertifizierung inklusive

AoIP ist vollständig resellerfähig. Durch integrierte anbieterspezifischer Pre- und Postfixkennungen in die Übertragungsdaten sind Sie in der Lage, die AoIP-Dienste mit Ihrem eigenen Firmenlabel zu versehen und selbst zu vermarkten. Hierfür stellen wir Ihnen alle erforderlichen Einrichtungen zur Verfügung, von der kompletten Infrastruktur bis hin zum fertig vorkonfigurierten Endkundenrouter.

Auf Wunsch sorgen wir auch für die Bereitstellung eines T-DSL-Anschlusses, übernehmen für Sie das Billing, die Rechnungslegung und den Kundensupport. Wenn Sie Alarm over IP als eigenes Produkt vermarkten möchten, begleiten wir Sie gern auf dem gesamten Weg bis zur erfolgreichen VdS-Zertifizierung.

IP-Netze – Nutzungspotenziale für Sicherungs- und Alarmdienste

Das Internet Protokoll (IP) bildet die Basis moderner Kommunikationsnetze. Die hohe Flexibilität bei der Konfiguration und Nutzung von IP-Netzwerken bietet besonders für Anwendungen mit sicherheitsrelevanten Inhalten ideale Voraussetzungen. IP-Verbindungen sind praktisch permanent verfügbar, können jedoch im Gegensatz zu herkömmlichen Telefonverbindungen verschiedene digitale Dienste gleichzeitig in beide Richtungen transportieren. Für die Datenübertragung können dabei sowohl standardisierte DSL-Anschlüsse (T-DSL o.ä.), dedizierte Breitbandanschlüsse wie ADSL oder SDSL oder auch mobile Übertragungswege wie GSM und UMTS genutzt werden. Durch individuelle Anbindung anwendungsorientierter Schnittstellen und den Einsatz intelligenter Übertragungs- und Verschlüsselungstechnologien sind die Nutzungsmöglichkeiten fast grenzenlos.



Unser Vertriebsteam steht Ihnen gern persönlich zur Verfügung

Inter.net Germany
Geschäftskundenvertrieb
Tel.: +49 30 25430-630
E-Mail: vertrieb@de.inter.net